Herzlich willkommen!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rückblick auf Fastelovend 2016

....schwach wie das Wetter bzw. der Wetterbericht... oder ?

Als Note : Eine satte 5 (... entspricht der Personenanzahl) .

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser 3. Pokalkegeln in der Weihnachtszeit war 2015 in der Stadthalle (Hellerklause).

6 Mann traten a n , aber einer konnte nicht a u f treten. Dass er trotzdem kam: sportliche Anerkennung ! (Es fehlt Ali... er war schon früher weg) -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Na dann woll`n wir mal loslegen..... zuerst mit einer deftigen Malzeit !

---------------------------------------------------------------------------------------------

Das ist die Zweier-Mannschaft "Wirhabenanunserhemdgedacht".

Endlich ist hier der Ali mal dabei....

..... und sogar einen Fan im Hintergrund.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier das Trio "Nikolausi":

Nur Blödsinn im und auf`m Kopp !... aber:

Sieger des "Schönheitspreises" !

----------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------

Und der Pokalgewinner 2015 ist.......

Oos Peter !! hauchdünn vor Kurt, Dieter wurde 3.

Herzlichen Glückwunsch !

-------------------------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Traditionelle Köln - Uli- Besuchs- Tour 2015, am 25. November 2015:

------------------------------ märchenhaft --------------------------------------------

Hier sammelt sich die Truppe

vor ihrer "Bel-Amis-Club-Filiale",

im Volksmund " Dom " genannt, in Köln.

....Und macht sich dann auf die Uli - Suche.

(Foto: Ali)

-------------------------------------------------------------------

Uli gefunden, und integriert....

----------------------------------------------------------

Und wo ist Schneewittchen .... ! ? ( ... im Hintergrund ?)

...Und einer fehlt ! ?

Egal...

... Gaffel-Kölsch wurde mehrheitlich bevorzugt !

------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach dem Studium der Kölner-Kneipenkultur

und intensiven, fachwissenschaftlichen Gesprächen....

...war man plötzlich sprachlos und traurig, denn

der Heimweg mußte angetreten werden...

Und wenn sie ihn nicht gefunden haben,

trinken sie noch heute.

ENDE

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser Karneval-Sessionsstart 2015

am 11.11.2015 im Gasthof Post

war nur eine 3-Mann-Show ( siehe Bild).

Der Rest waren

3 "Verkleidungsmuffel" und einige

"Fernbleiber".

BuPeDi

------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser erster August-Termin: Einladung von der Uni-Schutzbach, von Prof.K.K.,

zwecks Fachgespräch über Erzvorkommen im Großraum

Schutzbach.

Das Bierfässchen (fast) leer.... Ergebnis: Bild verwackelt !

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und das ist bereits Vergangenheit:

Radtour Sauerland 2015

Start: Freitag, 19.6.2015 11.00 Uhr

Parkplatz REWE XL in Betzdorf-Struthof, Ecke Getränkemarkt

1.Etappe bis Olpe, ca. 40 km.

Mittagsrast ca. 12.30 Uhr:

Nähe " Maulwurf" ( Würstchen grillen, Kölsch trinken) :

Doch plötzlich......

Man folgte dem Auftrag:

.....kurz vor Olpe.

Dann wurde das Ziel der 1. Etappe erreicht:

Ca. 17 Uhr Ankunft in Olpe. Hotel: Kochs-Hotel, Bruchstr. 16 ( Innenstadt).

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Etappe am Samstag bis Schmallenberg, ca. 62 km.

------------------------------------------------------------------------------

3. Etappe am Sonntag bis Finnentrop, ca. 52 km.

Rücktour: Von Finnentrop mit der Bahn über Siegen

Trotz des Regens gab`s noch eine Überraschung !

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________

Vatertagsausflug der Bel-Amis an einem schönen Maitag 2015

Mit Bollerwagen, Proviant und guter Laune bei schönem Wetter traf man sich

bei Burkhard zum Warm-Up:

Doch vor dem Start muss eine Stärkung her:

Rohes Fleisch... wie in der Steinzeit:

Nur mit Mett

sind wir nett !

Dann im Wald, auf einsamen Wegen, können alle.....

...singen wie sie wollen:

OOOOOhhh du schöööhner Wäääaster-Wald.....

Live Musik, inkl. Quetschkommode (Akkordeon) .

Erkenntnis:

Es waren auch noch andere "Volksstämme"

an diesem Tage unterwegs,

aber alles blieb friedlich.

Es gab auch noch ein Geburtstagskind zu würdigen:

Uns UWE ist 60 Lenze jung geworden.

Bevor die Sonne unterging, ging der "Volksstamm"

BEL-AMIS

wieder auseinander.

Jeder suchte seine heimische Hütte auf

und legte sich auf das gewohnten Bärenfell....

Goode Naacht !

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erste JHV 2015

traditionell in der Bel-Amis Hütte

2.3.2015

Mit Spießbraten............ein Traum in Farbe und Duft !

....

Und geschmeckt hat er ( der Spießbraten) auch.

Man sieht ( und hörte) es:

...
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unsere Köln-Tour 2014 zum Jahresende....

war (fast) ausgebucht: in Kölle waren wir 8 Personen !!..... sensationell

Unser "Mann in Köln", Gründungsmitglied Uli war ständig dabei.

Die Wanderwege zwischen den Kneipen waren erfreulich kurz,

also eine angenehme "Kneip-Kur".

Uli schrieb in einer e-mail: .... "könnte man öfters wiederholen".

Na dann, guter Vorsatz für 2015.

------------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------

Radtour bzw. Ausflug 2014

Isar-Radweg: von Scharnitz in Österreich

nach München

...

Es darf geträumt werden....

von der Radtour 2015 !!!!!!!!!!

_______________________________________________

_______________________________________________

...und wieder wurde alles Bisherige übertroffen:

Wir hatten diesmal

neben sechs Bel-Amis..... auch ein.......

beim kompletten Ausflug dabei.Zur Frage ... und Beantwortung"Wer hat das mitgenommen ? ....Wer hat das immer geschoben?"braucht man keinen Publikums- Joker. ... Also auf zu den Fotos:

Auf der Hinfahrt im Zug: Ein Typ mit dem Sack auf``m Rücken

und .....mit `nem Damenfahrrad ? Na ja, am Nikolaus-Tag lassen

wir das `mal durchgehen.

---------------------------------------------

Am Eigelstein ess Mussick, am Eigelstein ess ...Uli.

Aber keine Zeit für ein Bild. Daher ohne U ....und Lu ( Der macht das Foto).

-------------------------------------------------

Weiter gings....mit viel Schiebung...zum

Eine neue Attraktion in Köln....geht bis Februar 2014.

-------------------------------------
Große Holzhütten haben die Tiroler fürs Essen und Trinken aufgebaut....Und österreichische Spezialitäten mitgebracht ! Wir haben`s probiert !Auf die Frage der Kellnerin "Wie fanden sie das Backhendl ? "

konnte man nur antworten: "Unter einem Salatblatt" !

--------------------------------------
Fast hätten wir in Köln übernachten müssen ....bei der Bahnhofsmission ! ??
_________________________________________________________

_________________________________________________________
( "Unscharf"....bezieht sich nur auf das Foto -

nicht auf die Jungs ! )

.................................

Der Abend war frei......wer konnte das ahnen ?

Wir waren dabei....und konnten absahnen !

Wir hab`s nicht vergessen - der Ali zahlte ` s Essen,

auch Getränke war`n frei: - d`rum liebe Leber........... verzeih`!

-------------------Wer war denn alles in diesem Kreis ? ... Nur die Elite:
30. Oktober 2013

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
( erkennbar an der Deko )

Ein 5-Gang-Menü wurde serviert, kreiert von unserem

Sterne-Chef-Koch-Team

Bitte nicht von der Mimik auf die Menü-Qualität schließen.

Die Jungs waren alle gut drauf..... nur ihre Gesichter

wußten nichts davon.

Wie begann alles?...... Mit Arbeit: In der Küche....

--------------------------------------------------------------------

... Und im Speiselokal: Der "Deko-Mann"...

... schafft alles ran :

----------------------------------------------------------

" Wenn was schief geht ....

.... Ich wasche meine Hände in Unschuld,

und das .... sehr hautverträglich ! "

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Alles endete mit guten Ergebnissen:

ENDE

------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------
6.September bis 8.September

Wir war`n an RHEIN , AHR und ERFT....

... doch die ERFT - hat uns GENERVT !

Zuerst am Rhein .... war alles schön...

beim zweiten Frühstück ...... kölsche Tön.

( P.S: Zuerst mit der Fähre über`n Rhein, dann Kölsch getrunken)

Die Jungs war`n fitt - die Akkus voll...

das Wetter an der Ahr - auch toll !

---------------------------------------------------------------------Direkt am Fluß... wurde campiert.Man sieht die Jungs... sind hier zu viert.Der Fünfte holt gerade Bier....für`s Grillen braucht man das jetzt ... hier :

Ein High - Tech - Teil .... der Einweg-Grill,

macht Würstchen braun - wie man sie will !!

Der Wooch-Hals ...der hieß diesmal PETER.

Er flog `nen Abhang runter .... fast 4 Meter !

Der Pfosten war ihm keine Stütze -

Er braucht `ne knitterfreie Mütze ! !

Die hätt hä ahn - oos leve Pit,

sonst wäh hä hük im Kopp net fit.

Ein kleiner Schauer - ...... früh am Morgen

vertrieb uns alle Müh`.......und Sorgen !!

---------------------------------------------------

Und dann die ERFT ... der blöde Fluss.

Wir suchten ihn.... mit viel Verdruss.

Und fanden nix ... nur Berge ...steil !!

Nicht alle riefen: Ist das GEIL !!

F

Fazit:

----------------------------------------

Der Name dieses 5-Mann Top - Teams:

... Zufriedene Mienen .... danken es ihnen:

Pet....

DieKu....

BuLu .

----------------------------------------ENDE-----------------------------------------------
Am Freitag, 30.8.2013 fuhren fünf Bel-Amis

ab Linz mit dem Fahrrad über Bonn bis Köln.

Premiere: Lu fuhr erstmals in der Truppe ....mit einem

E-Bike.

Und .....Oh-Wunder... nach 60.km.... Lu am Dom....und

kaum ein Schweißtropfen !!
-----------------------------------------------------

Schon auf der Hinfahrt im Zug....alle sehr entspannt,

mit Sonne im Herzen.......und im Abteil.
--------------------------------------

Am Ziel....auf dem Alten Markt:

"Die heißen Reifen verlangen nach einer KÖLSCH-Kühlung:
-----------------------------------------

Die zwei Behelmten.............und

Die zwei Silberpfeile:
------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------

Oos Burkhard hatte runden Gebuertstag und gab einen aus !

Die vollständige Mannschaft ( ohne "Ersatzspieler") trat an,

mit einem "Stargast", dem frischgebackenen Papa Olli !

Wie war der Abend gestaltet ?

Erstens : Kühles Kölsch trinken

Zweitens: leckeres Essen in geselliger Runde genießen

Dirttens: Spezielles Geburtstagslied singen

Viertens und immer: Soddern und Laachen !
" Ach ja, .... Man müsste nochmal 60 sein..."

-----------------------------------------------------------------

... dann würde man auch einen Korb mit leckeren Gourmet-Sachen

( natürlich nur vegetarisch,... darauf deutet der Überbringer hin !)

bekommen:
-------------------------------------------------

Aber vorher muss für das persönliche Geburtstagslied geübt werden,

denn ....."Marmor, Stein und Eisen bricht"

aber uns´re Traditionen nicht !
--------------------------------------

Der einstudierte Vortrag: ein musikalischer Genuss,....wie immer.
... nach dem Motto des Abends:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
fand am 5.6.2013 statt. Immerhin 6 Leute mit Rad und Tat...

die Tat ging zwar nur bis zum Kanada-See bei Freudenberg,

auf dem Rückweg Einkehrschwung zur Eisdiele in N.-fischbach.

Aber schon die nächste Tour soll erweiterungsfährig

sein..... hört ...hört........Schaun`wir mal !
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
in der Bel-Amis-Hütte bei Lu.

Acht Mann waren da, bei leckeren Steaks vom Grill und ...und...

....natürlich Kölsch.

Hausmeister Lu hatte alles toll vorbereitet.....und gelabert wurde auch.

Der "harte Kern" machte erst gegen 2.00 Uhr Schluß.

Insgesamt ein schöner "Hüttenabend" !! Und man beachte:

Auch wir haben "Holz vor der Hütte " (siehe Bild).

------------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------

H. aus B., schon angegraut, aber stets G i t a r r e n im Kopp.

Toll, seine Frisur....als sei sie mit der Trompete gefönt !

Starkbier mäht mööd, Altbier mäht blööd!

Pils dat mäht bestuss, nur Kölsch hält uns en Schuss!

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Macht et jot -- und schwingt den Hoht !

-------------------------------------------------------------------------------------

Mit klarem Blick in die Zukunft:

Gestern standen sie noch am Abgrund,

heute sind sie schon einen Schritt weiter !

--------------------------------------------------------------------

Am 12.12.12 war:
Traditionelles, niveauvolles und sportlich anspruchsvolles Kegeln

in lustiger Runde:
Der Sieger beim "Grand Prix der Nikos":
Herzlichen Glück(p)(w)unsch !!!

-------------------------------------------------------------------------

Mier woarn moh widder in Kölln

..unter dem Motto:

(....diesmal leider ohne Uli )

-------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------
bei Lu am Freitag, 12.10.12, war ein Genuss, denn:

1. Wir hatten auch einen besonderen Anlaß:
und... Zweitens: Endlich gab es noch mal einen Rinder-Spießbraten:
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwei Gründungsmitglieder übernahmen zum Event tragende Funktionen...
...während an der Hütte noch gearbeitet wurde:
----------------------------------------------------------------------
denn der blaue Himmel an allen 4 Tagen meinte es gut mit uns.
Fangen wir bei der Hinreise an:

Bahnfahrt von Betzdorf...nach Schwerte. Das erste Super-Lecker-Kölsch

im Kölner Hbf, Zwischenstation unserer "Op Jöck-Tour":
--------------------------------------

An der Ruhr und über die Ruhr....
auch mal mit einer Fahrradfähre (erst im Hintergrund)........
......................................................jetzt sind wir drauf:
---------------------------------

Natürlich kam die Kultur...die "Ruhrpottkultur", auch nicht zu kurz:
z.B. die Heinrichshütte und der Hochofen....in Hattingen, mit...
......sachkundigen Besuchern.

Und geheiratet wurde auch...auf dem Hüttengelände:
.....Der fehlende Bräutigam wollte gerade mit dem Bus abhauen:
Mit dem alten Stra-Schie-Bus...von 1967, ...da war seine letzte Fahrt...

siehe oben auf der Anzeige..........

Na gut, das mit dem Bräutigam stimmt nicht ganz, denn wir waren.....

--------------------------------------------

Im EISENBAHNMUSEUM, Essen- Dahlhausen:
---------------------------------------

Und auch noch zu Besuch bei der "Zeche Nachtigall" / Witten,

in deren Maschinenhaus gerade die Maschinenführer arbeiteten:
----------------------------------------

Nach so viel Kultur wurde auch ab und an ein Schnaps gebraucht,

gestiftet von Doris, vom "Gasthof zur Post":
Und wir hatten Besuch: Wir begrüßten B. aus B. , der z.Z. leider

Rücken hat, am Fährhaus "Rote Mühle", (mit Gattin):
--------------------------------

Hotels und Biergärten....alles prima, zu jeder Tages-und Abendzeit:
-------------------------------------------

...Und nach dem Frühstück, kurz vor der Weiterfahrt,

war im Fahrrad-Abstellraum immer noch Zeit für eine

strumpflose Rucksack-Klavier-Einlage, ....

gespielt vom Tastenvirtuosen Kurt aus Sch.

Hier spielt er für uns die Mondscheinsonate von Josef Haydn,

aus der Friedewald-Operette „ König Ludewig“,

Opus 27 in pis-mol.

Ein musikalisches "Arrangement für einen tragbaren Akku

mit angeschlossenem Sichelmond":
Was das soll ? ....

Hier eine kleine Erinnerung an 2006...:
----------------------------------------------

Weiter ging es, an die 3 großen Seen unserer Tour, ständig neue Ausblicke:
Bis zum Ziel Duisburg , hier am Endpunkt "Rheinorange":
Als Abschluß unserer Tour unternahmen wir in Duisburg eine

Schiffstour durch Europas größten Binnenhafen:
...und wir machten Mittagspause im Duisburger Innenhafen:
Fazit: Eine Tour - an die Ruhr- ist fast eine Kur !

-----------------------------------------------------------
Beim 2. Anlauf zum Erfolg:

In der Hellerklause wurde eine "unruhige Kugel" geschoben.
Nach 10 Jahren ( ??) war es wieder so weit: Christi Himmelfahrt = Vatertag,

d.h. raus in die Natur, aktiv sein, Feuer machen...dann LÖSCHEN...

( .....den Durst natürlich) !!

Der Maiausflug, am 17.5.2012 mit Fahrrädern, führte uns ins

freudenbergische "Kanada":
Am idyllischen Asdorf-See, ...mit Reissdorf Kölsch, Grillwürstchen, Sonne

und den FIVE - Tops: "BurkDieKu Luwe", eine Super-Truppe!
- - - - - -

Insgesamt wurde ca. 45 km geradelt, es gab noch Kaffee und Kuchen,

wir besuchten noch den "Engländer" hinterm Tunnel

und erfreuten uns an einem Eis im Hörnchen.

Auf der Rückreise wurde beim "Ventil" in Wehbach

die Luft aus den Gläsern gelassen:
Fazit:

Der Sommer ist noch lang,

vor der nächsten Tour......wird uns nicht bang!

-------------------------------------------------------------------------

--Nachtrag: ött kohm awer nix mie !
Nix ...nur ESSEN und TRINKEN, LABERN und KEGELN....

..für uns ist Weihnachten auch historisch und wissenschaftlich wertvoll !!

(... ups... glaubt das jemand ?....Ah, ja...der Weihnachtsmann ! )

Also nutzten wir einen Adventskalender, gefüllt mit anspruchsvollen

Fragen und Aufgaben..... in 24 Säckchen ...(und lachten uns kaputt) :
Hier ist dem Lu gerade das Säckchen weggeflogen...oder was ??

....aber die Frisur hält ! !--------------------------------------------

Fast wären wir vollzählig gewesen, immerhin 9 von 10.

Darum:

Geschenke für ALLE !!
---------------------------------------------------

Viele der kniffligen Fragen und Aufgaben aus dem Adventskalender

( hängt hier an der Wand ) wurden von den Experten souverän gelöst:
... Ach so, gekegelt wurde auch.

Trotzdem ergibt sich nach diesem "Weihnachtskegeln 2011" ein Problem:

Wie sollen wir uns 2012 nochmals steigern ? ....Antwort: UNMÖGLICH ! !

------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------

160 km mit dem Fahrrad durchs Altmühltal in Bayern

Nach 400km Autofahrt: Start mit den Fahrrädern in Treuchtlingen
Schönes Wetter begleitete uns auf der gesamten Tour !!

(Na gut..., 2 Stunden leichter Regen am 1.Tag sollen nicht unterschlagen werden !)
Für uns die "Glückszahl" 7, ... schad` für all, die DAHEIMGEBLIEBEN !

Ein Dreifach-Hoch dem Altmühltal !!

Stationen der Tour: Eichstätt, Beilngries, Kelheim.
Natürlich hätte man auch ohne Rast durchfahren können....

aber man hätte sich versünnischt !! ....wegen der tollen Landschaft

und den einladenden Biergärten !!
Kleine Stärkung unterwegs:

Sponsor - Ramazotti, vom Gasthof "Zur Post"....Prost Doris
Was heißt hier: Jung bleiben, ...am Ball bleiben ? ?

Ött wohr nie annerscht !!

Auch der Keeper: Er hat nix, ... aber auch gar nix verlernt. !!
Auf dem Schiff am "Donaudurchbruch" laben ,

das ist schöner ... als `nen "Blinddarmdurchbruch" haben.
Hin zum schönen Weltenburger Kloster-Biergarten,

denn hier bedient Gaby ,... natürlich... die Harten !!

(...denn nur die Harten kommen in den Garten).

--------------------------------------------
Am 4.Tag: Rückreise

" So stoppen Bel-Amis ´nen Zug,

mit roter Nase geht das gut. "...........

Denn hinter Kelheim gings mit der Bahn über Ingolstadt

zurück nach Treuchtlingen.
" Sieben auf einen Streich "...........

an der Altmühl: ...es war "märchenhaft" schön...

Wir träumen weiter:
ENDE...

----------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------
( und natürlich auch für uns)

am 23.7.2011 in Molzhain.

Hier beginnt
Es war einmal eine Veranstaltung mit sub-optimalem Wetter

aber sonst sehr gelungen.

In einer großen Küche, hinter den Steinerother Bergen,

zauberten 7 Köche ( eigentlich waren es nur 6 und ein Dekorateur)

viel Leckeres fürs Auge und für den Gaumen:
---------------------------------------------------------------------

Der fleißige Küchen-Guru Burkhard schaute tief in die Töpfe hinein .....

aber ab und an auch tief in ein Buch !!

Hier sieht man ihn bei einer "Lesung" aus dem Buch der "Korinthen" !!!
-----------------------------------------------------------

Was geschah noch alles?

Küchen-Meister Lu ... in Pose,

kümmerte sich um die Soße.

Der A zubi ... immer schnell-er,

nahm ihm aus der Hand ... den Teller.
-----------------------------------------------------------------------

Ein Koch aus dem fernen Spandau war auch dabei......

Sein Tischgebet:

Der Mond scheint hell, die Füße dampfen,

ik denk..., dett is jetz Zeit zum Mampfen.
----------------------------------------------------------------------------

Dann war´s endlich auch so weit: " Es gibt Essen......liebe Leut ! "
Man genoss die leckeren Speisen...

---------------------------------------------------------------------

Auch den Damen hat`s gemundet,

man sieht: die Lippen sind gerundet !
--------------------------------------------------------------------

Ein besonderer Leckerbissen war die fröhliche Begleitmusik:

Der begnadete Minnesänger, Tastenvirtuose und Klavierchirug

Kurt K. aus S. hatte seine internationale Konzertreise

von "Burg zu Burg" unterbrochen

und gab ein Gastspiel im Speiseraum der "Molzhainer Philharmonie" :
Er spielte aus dem Knöchel-Verzeichnis Nr. 143

die "Sonate für 6 Tomaten und 10 Liter Kölsch".

Eine wunderschöne Tafelmusik.

Der anschließende Applaus wollte nimmer enden........

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann klatschen sie noch heute.

- E N D E -

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------------------
Besucherzählmaschine